Diane
Gratis bloggen bei
myblog.de

Gastfamilienwechsel, kommende Adventszeit and East-Coast Trip!

Hallo ihr da draussen, wie viele von euch sicher schon wissen, habe ich letzten Mittwoch, ziemlich ploetzlich die Gastfamilie gewechselt. Ich hatte schon oefter darueber nachgedacht, weil ich doch einfach gemerkt habe, dass wir zu verschieden sind und verschiedene Sachen voneinander erwarten, die wir so ohne weiteres vielleicht beide nicht erfuellen konnten. Trotzdem fiel es mir natuerlich schwer, diese Entscheidung zu treffen, schliesslich wohnte ich schon 3 Monate in der Familie und irgendwie gewoeht man sich ja auch aneinander. Auf jeden Fall hat Mrs. Freeman fuer mich eine neue Familie gefunden, ein Zeichen Gottes, wie sie die Situation erklaert. Am Dienstag hatte ich mich 2 Minuten mit Hilary auf dem Hallway unterhalten, nur um die wichtigsten Eckdaten auszutauschen. Am Wochenende wollte mich die Familie dann zum Dinner einladen und am Montag haette ich dann einziehen koennen. Es ging dann allerdings doch alles schneller als gedacht und ich habe am Dienstagabend erfahren, dass ich Mittwochmorgen einziehen werde. Am Abend schnell alle meine Sachen zusammengepackt, ging es dann am morgen auch schon los. Jetzt bin ich schon eine Woche hier und ich fuehle mich pudelwohl. Wir haben zusammen ein schoenes Thanksgiving verbracht und jetzt hat sich der Alltag auch schon eingespielt. Ich habe hier 4 Gastgeschwister, Hilary (17), William (13), Dean (10) und Alexandra (6). Mein Gastvater ist Krankenhausdoktor und meine Gastmutter hat ein eigenes Tanzstudio. Ich wohne nun ziemlich nah an der Schule, und direkt neben dem Stadtpark, am Sonntag kann ich nun immer zu meiner Kirche laufen. Die Kinder sind alle ziemlich gut katholisch erzogen, gehen auf eine katholische Privatschule (bis auf Hilary, die auf meine Schule geht), die Familie liebt kochen und backen, und es passt einfach. Mir geht es hier sehr gut und ich freue mich schon mit der Familie Weihnachten zu verbringen, auch wenn ich natuerlich Deutschland, meine Familie und meine Freunde gerade zur Weihnachtszeit mit Sicherheit sehr vermissen werde. Tja, jetzt ist es tatsaechlich schon Ende November und ich bin schon ueber 100 Tage hier. Ein Drittel meines Austauschjahres ist vergangen und irgendwie kommt es mir so vor, als ob ich hier schon eine Ewigkeit bin und als ob die Zeit trotzdem rennt wie verrueckt. Weihnachtsstimmung kommt auch so langsam hoch, im Radio laufen nur noch Weihnachtslieder, die Haeuser sind schon dekoriert und langsam wird es auch wirklich Winter und eisige Temperaturen herrschen draussen. In gut einer Woche werde ich meinen East Coast Trip antreten, auf den ich mich schon total freue!! Wow, auch hier ist die Zeit echt schnell vergangen! Wenn ich wiederkomme ist es nur noch eine Woche Schule und dann sind schon Weihnachtsferien!! So, macht es gut, ich melde mich bald wieder. Eure Diane
30.11.07 01:10
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen